Was tut sich- Aktuelles aus dem Verein

Unser jüngstes Projekt: Das Zeitpolster

Das Zeitpolster ist ein neues Betreuungsmodell für ältere Menschen und Familien. Wer Zeit hat, betreut andere und erhält dafür Zeitgutschriften, die später für eigene Betreuungsleistungen eingelöst werden können. So können Leistungen besonders kostengünstig angeboten werden. Ein neues, wertschätzendes Miteinander entsteht.

Wir sprechen interessierte Menschen, Gemeinden, soziale Einrichtungen, Pfarren und andere Interessierte an, eigene Zeitpolster-Gruppen zu gründen. Wir bieten einen professionellen Rahmen dazu an. 

Das Zeitpolster wurde erst kürzlich vom ORF ausgezeichnet. Nun freuen wir uns auf den Start in Vorarlberg und laden herzlich zum Infoabend ein.

Termin:

25. Jänner 2018, 19.00 Uhr

Treffpunkt an der Ach

Höchsterstraße 30, Dornbirn

Sie erfahren an diesem Abend:

  • wie Zeitpolster funktioniert
  • wie ein eigenes Zeitguthaben aufgebaut werden kann
  • wer mitmachen kann
  • welche Betreuungsleistungen angeboten werden
  • warum schon fünf Personen eine Gruppe gründen können
  • wie eine Gruppe aufgebaut wird
  • weshalb wir 50% der Einnahmen für ein Notfallkonto zurücklegen

Freier Eintritt, um Anmeldung wird unter info [at] zeitpolster.com gebeten.

Vorweihnachtszeit

Bist du noch auf der Suche nach einem ganz besonderem Geschenk? Unser Geschäft am Marktplatz 10 in Dornbirn, eingebetet zwischen Vero Moda und dem Modegeschäft "Königstöchter", bietet eine Fülle an liebevollen, praktischen, besonderen, selbstgemachten... Geschenken. Über 180 Ausstellerinnen und Aussteller bestücken die 300 "Fachl". Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Im Geschäft kann nicht nur mit EUROs sondern auch mit TALENTEN bzw. V-Talern bezahlt werden.

Das Zeitpolster

Das Geheimnis ist gelüftet. Unser Obmann Gernot Jochum-Müller präsentierte in der Sendung "Österreich kann" am 24.11.2017 neben 9 besonderen Ideen das ZEITPOLSTER. Die Idee dahinter:

Sie helfen jetzt älteren Menschen oder Familien mit  verschiedensten einfachen Unterstützungsleistungen wie z.B. Hilfe im Haushalt, Freizeitaktivitäten, handwerkliche Hilfe, Freiräume für pflegende Angehörige schaffen... Dafür erhalten sie keine EUROs sondern eine Zeitgutschrift, die sie dann im Alter selber für kleine Dienstleistungen einlösen können. 

Wir freuen uns, dass der ORF diese Idee vor den Vorhang geholt hat und sind gespannt, wie sich das Zeitpolster weiter entwickelt.

Mehr Infos zum Zeitpolster erfahren sie auf der Homapge www.zeitpolster.com

TALENTE Vorarlberg vor dem Bildschirm

Am Freitag, 24.11.2017 heißt es Daumendrücken und mitvoten. Unser Obmann Gernot Jochmum Müller ist bei der liveSendung "Österreich kann" im ORFeins um 20.15 Uhr mit dabei! 

Aus der Programmbeschreibung: Anlässlich des Nationalfeiertages 2017 zeigt die Kampagne "Gemeinsam können wir alles", dass jede und jeder von uns Dinge besonders gut kann und andere nicht. Und dass das aber nicht schlimm ist, denn das kann dann ja jemand anderer. Das Können der und des Einzelnen ist daher ein großes, ein gemeinsames Können, auf das wir stolz sein können.

Abschließend zu dieser Kampagne zeigt die Live-Sendung zehn Ideen, die Pionierinnen und Pioniere aus ganz Österreich hatten. Sie sind Menschen wie du und ich, die, mit einem konkreten Problem konfrontiert, weder in Jammern noch in die Opferrolle verfallen sind - sondern die Ärmel hochgekrempelt und dem Problem den Kampf angesagt haben!
Einen Abend lang wird Thomas Kamenar diese Ideen vor den großen Vorhang holen und ganz Österreich fragen: Welcher Pionierin, welchem Pionier, der den allerersten Schritt gegangen ist, schließen Sie sich an? Für welche Idee und gegen welches Problem rufen Sie an? Gemeinsam machen wir Österreich heller, besser und gleichzeitig motivierter: Machen Sie doch auch den ersten Schritt! Verwirklichen auch Sie Ihre Idee! Gemeinsam können wir alles! (Quelle: http://tv.orf.at/program/orf1/20171124/842405601/)

Also, wir sehen uns vor dem Bildschirm! :-)

Das Fachl eröffnete am 4. November in Dornbirn!

Nach Wien, Salzburg, Villach, Graz, Linz und Klagenfurt freuen wir uns, dass diese besondere Geschäftsidee nun erstmals auch in Vorarlberg Fuß gefasst hat. Und das Besondere in Vorarlberg? Alle Produkte können um TALENTE erworben werden. Macht euch ein Bild davon und kommt einfach vorbei.

Dienstag bis Freitag von 9 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr, Samstag 8 - 13 Uhr

Genießt die kleine aber feine Kaffeeecke und stöbert durch die Vielfalt der Produkte.

Mehr Infos findet ihr unter www.fachl.at und auf der Hompage der ALLMENDA www.allmenda.com

Wer regiert das Geld?

ACHTUNG, der Vortragende musste aus persönlichen Gründen den Termin absagen.

Für den Vortrag am 16.11.2017 in St. Arbogast konnten wir jedoch Dr. Michael Zorn zum Thema "Wege zu einem gerechten und nachhaltigen Finanzsystem" gewinnen. Mehr Infos dazu unter dem Menüpunkt "AKADEMIE".

Geld regiert die Welt - aber wer regiert das Geld? Eine spannende Frage, der sich Paul Schreyer in seinem gleichnamigen Buch angenommen hat. Wir haben den Autor eingeladen und freuen uns, dass er in Kürze in St. Arbogast zu hören ist:

Wie Geldschöpfung funktioniert und wer welchen Nutzen daraus zieht erklärt Paul Schreyer in seinem Vortrag am Donnerstag, 16.11.2017 um 19.30 Uhr im Bildungshaus St. Arbogast.

Am Freitag, 17.11.2017 laden wir um 8.45 Uhr bis 12.30 Uhr zum Workshop mit dem Vortragenden ein. 

Diese Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt!

Kategorie: 

  • Medienbericht