AKADEMIE

Im Rahmen der TALENTE Akademie werden jährlich mindestens 2 mal das große Thema um das liebe Thema Geld bearbeitet. Die Einladungen erfolgen rechtzeitig auf dieser Homepage oder über das Programmheft des Jugend- und Bildungshauses St. Arbogast.

AnsprechpartnerIn: u.amann [at] talente.cc

 

Wege zu einem gerechten und nachhaltigen Finanzsystem

Wie unser Finanzsytem funktioniert, wie es wirkt und wir es positiv und nachhaltig gestalten können. In seinem Vortrag werden zum einen die Zusammenhänge von Geldmengenwachstum und Staatsverschuldung, Finanzkrisen, Verarmung und Geldschöfpung aufgezeigt. Zum anderen werden Alternativen aufgezeigt und entwickelt. Vertiefend werden im Anschluss  Workshops angeboten (24.11.2017, 12.1. und 16.3.2018).

Dr. Michael Zorn, ehemaliger Banker und Vermögensverwalter, setzt sich seit längerem für ein gerechtes Finanzsystem ein.

Vortrag: 16.11.2017 um 19.30 Uhr. Eintritt: 120 Tt oder 12 Euro.

Wer regiert das Geld?

Paul Schreyer hat den Vortrag aus persönlichen Gründen abgesagt. Die Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Produzieren statt Konsumieren - Karma Ökonomie

Er propagiert eine Wirtschaft, die auf das Gemeinwohl schaut, in der Partizipation und open source eine Selbstverständlichkeit sind - eine Sichtweise, wie Wirtschaften gelingen kann. Er produziert Möbel, Schuhe und Häuser. Seine Produkte: Hartz IV Möbel, Karma Classics, Demok. Stipendium, 100 Euro Wohnung.

Vortrag am 2. April 2017, 11.00 Uhr im Bäuerlichen Schulungs- und Bildungszentrum, Hohenems - Eintritt: 120 Tt oder € 12,--.

„Was macht eigentlich mein Geld?" Wo es wirkt und vor allem wie

„Wer das Geld gibt, trägt Verantwortung für das Geschäft.“ Unter diesem Aspekt geht die Umwelt- und Menschenrechtsorganisation „urgewald“ gegen Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen vor.  Andrea Soth und Agnes Dieckmann erzählen.

Anmeldung: Arbogast Vortrag: 18. November 2016, 19.30 Uhr – 120 Tt oder € 12,--. Workshop: 19. November 2016, 09.00 bis 13.00 Uhr – 300 Tt oder € 30,--. Anmeldung: Arbogast

Stadt macht satt - mit Essen etwas Gutes für die Zukunft tun

Täglich bleiben Tonnen von Lebensmitteln ungenutzt. Die Schattenseiten der industriellen und globalen Lebensumittelporduktion werden immer offensichtlicher. Ressourcenknappheit verlangt nach neuen Ideen und Ansätzen. Anja Fiedler stellt ihre Erfahrungen aus unterschiedlichen Projekten in einem Vortrag mit anschließender Diskussion zur Verfügung:

Sonntag, 13.3.2016, Beginn: 10.30 Uhr. Eintritt 100 Talente oder € 10,--.

Tabuthema Geld, oder warum es sich nicht rechnet. 

Werner Heussinger - Hochschuldozent, Buchautor, Bankenberater - informiert, was es mit dem Geld auf sich hat, woher es kommt, wie es uns beeinflusst und wie wir damit umgehen können. Werner Heussinger zeigt nachhaltige Strategien auf.

26.11.2015, 19.30 Uhr, Jugend- und Bildungshaus Arbogast.

 

Michael, erklär´mit die Finanzkrise ... und wie mir Talente und V-Taler nützen.

Michael Zorn und Gernot Jochum-Müller im Dialog.

Bäuerliches Schulungs- und Bildungszentrum Vorarlberg, Rheinhofst. 16, Hohenems.

Beginn: 11.00 Uhr, Eintritt: 100Talente oder 10 Euro.

Zeitvorsorge -  Der Grundgedanke ist einfach. Personen unterstützen hilfsbedürftige Menschen in der Bewältigung des Alltages und erhalten eine Zeitgutschrift.

Vortrag: 12.11.2014, 19.00-21.00 Arbogast. Eintritt € 10 oder 100 Tt

Workshop: 13.11.2014, 09.00-12.30 Abrogast: Einritt € 25 oder 250 Tt

 

arbogast [at] kath-kirche-vorarlberg.at (Beim) Frühjahrstauschmarkt von TALENTE Vorarlberg berichte Frau Fenchel von der GartenCoop in Freiburg über ihre Erfahrungen, Meilensteine und Stolpersteine.

Eine Kernaussage von Frau Fenchel: "Wir zahlen nicht für das Gemüse, wir zahlen für die Idee."

 

Sich die Ernte teilen ... Die Gemeinschaftsinitiative ortoloco in Zürich - Exkursion am 17. Mai 2014

ortoloco ist eine selbstverwaltete Gemüsekooperative. Ihre Mitglieder versuchen so zu wirtschaften, dass sie dahinter stehen können - und der Humor dabei nicht auf der Strecke bleibt. E geht um hochwertige Lebensmittel, faire Arbeitsbedingungen und ökologische Produktionsmethoden.

Gemeinsam fahren wir mit dem Bus. Anmeldung erforderlich.

 

Wirtschaftsprofessor Bernard Lietaer forderte am 5. November 2013 im Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast dringend einen Stoßdämpfer gegen das Schlingern unserer Währungen in der akutellen Fianzkrise. Die große Finanzkrise steht uns erst bevor. 2007-2008 war nur ein Vorspiel. Es war nicht stark genug um Politiker, Bänker und Wahlvolk zum Umdenken zu bringen.

Als Mittel hierfür emphiehlt Lietaer, dass jede Gesellschaft oder regionale Gruppe mehrere Währungen aufbaut, je nach dem, was damit finanziert werden soll: eine für die Altersvorsorge, eine für den regionalen Güteraustuasch, eine für die Pflege, eine für die Kommunalsteuern usw.

In Vorarlberg wird mit dem V-Taler und mit den Talenten dies schon erfolgreich praktiziert. Wir sind also mit TALENETE gut unterwegs.